KULT 17 - Das Kulturprogramm

Seit 2010 hat sich am Marktplatz im Philipp-Wolfrum-Haus eine Kulturszene unter Regie der Stadt Schwarzenbach a.Wald etabliert,

die ihre Besucher mit musikalischen, theatralischen und humoristischen Veranstaltungen begeistert.

Info und Kartenvorverkauf
Touristinformation im Rathaus der Stadt Schwarzenbach a.Wald - Frankenwaldstr. 16 - 95131 Schwarzenbach a.Wald
Telefon 09289-5043 oder 500 - E-Mail tourismus[at]schwarzenbach-wald.de

Freitag, 21. Oktober, 20 Uhr - Kabarett mit Rolf Miller

21. Oktober - 20 Uhr

Kabarett mit Rolf Miller

Der Meister der Halbsätze – bekannt aus dem deutschen Fernsehen – ist zu Gast in Schwarzenbach a.Wald.

„Me, myself and I“ - wo ist das Problem, ich bin mir genug - aber damit reicht es jetzt endlich noch lange nicht: OBACHT MILLER - das neue Programm von Rolf Miller.

Hier der ausländerfeindliche Syrer, da der vegane Jäger, dort Achim, Jürgen und Rolf, wie immer zu viert im Sixpack, all inclusive. Alles scheint wie immer, und bleibt genauso anders. Die Zeiten ändern sich, Miller bleibt - trocken wie eh und je, in seiner unnachahmlichen Selbstgefälligkeit. Und der Satiriker lässt wie immer nichts aus: die Notwendigkeit eines Atomkrieges, das unerlässliche Selfie beim Autobahngaffen, „äh, jaaaa, wieso denn nicht?“ - oder Jogis Jungs nach der Putin-WM. Und natürlich wie immer die „fleischfressende Freisprechanlage“

Termin: Freitag, den 21. Oktober um 20 Uhr in der Turnhalle der Grund- und Mittelschule in Schwarzenbach a.Wald.

Einlass und Verköstigung ist ab 19 Uhr

Tickets im Rathaus (Tel. 09289-5043) im Vorverkauf 20 € oder an der Abendkasse für 23 €

Samstag, 19. November 2022, 20 Uhr - Musikkabarett mit El Mago Masin

El Mago Masin: 100 Jahre Liegestuhl

Raus aus dem Alltag, rein in den kuriosen Kosmos von El Mago Masin!

El Mago Masin hat einen Fünfjahresplan gemacht. Im Liegestuhl. Dabei ist er eingeschlafen. Um im Hamsterrad der Leistungsgesellschaft im Liegestuhl mithalten zu können, bleibt nur eins: Er braucht einen Privatsekretär, eine neue Gitarre und jemanden, der seine Pflanze gießt, wenn er auf Tour geht, um sein konziliantes Publikum mit neuen Liedern und konspirativen Erlebnissen zu amüsieren. Obwohl: Seine Zimmerpflanze neben ihm wirkt sattgrün und kräftig. Seit Jahren goss er sie zuverlässig, bis er nun bemerkt, dass er sich um eine Plastikpflanze kümmert.
Eine funkelnde Hommage an den Liegestuhl. Denn im Liegestuhl sind wir alle gleich - gleich glücklich.

Einlass und Verköstigung ab 19 Uhr im Philipp-Wolfrum-Haus (Marktplatz 17)

Tickets im Rathaus (Tel. 09289-5043) im Vorverkauf 16 € oder unter www.okticket.de.

Samstag, den 26. November 2022 um 20 Uhr: Livemusik mit FRANKORIGINES

Livekonzert mit den Frankorigines

Mir wolln doch bluß spilln…

Vier Ureinwohner Nordostoberfrankens spinnen musikalisch einfach drauf los, bringen Songs mit, die sie schon immer mal spielen wollten: ob Klassiker oder verschütt‘ gegangene Perlen der Rock und Popmusik – egal, solange sie Spaß daran haben. Das Ganze gewürzt mit fränkischen Texten aus den Federn von Gerd Roßner und Harry Tröger, die mit Jonny Pechstein und Ralf Wunschelmeier die Band bilden.

Einlass und Verköstigung ab 19 Uhr im Philipp-Wolfrum-Haus (Marktplatz 17)

Tickets im Rathaus (Tel. 09289-5043) im Vorverkauf 12 €, an der Abendkasse 15 € oder unter www.okticket.de

Samstag, 26. Februar 2023, 20 Uhr: - Kabarett mit Christian Springer

BEST OF Springer

Bekannt – nicht nur vom Schlachthof im Bayerischen Fernsehen – ist Christian Springer. In seinem Kabarettistenleben bearbeitet er vor allem die Bayerische Politik. 10 Bücher hat er geschrieben und seit Schulzeiten ist er auf der Kabarettbühne zuhause

Christian Springer hat Angst vor Idioten. Denn sie vermehren sich schneller als alles andere. Sein Gegenmittel ist die scharfe Zunge. Satirisches Florett kann er auch, aber gegen Heuchelei und Hirnlosigkeit muss einfach mal die Keule her.

Erleben Sie eine Mischung aus Bosheit und Feinheit, zumindest für die, die nicht den ganzen Abend
Mann-Frau-Witze hören wollen. Bei Springer gilt: Nichts unter der Gürtellinie. Satire für das Oberstübchen, das ist sein Bühnenmotto.

Einlass und Verköstigung ab 19 Uhr im Philipp-Wolfrum-Haus (Marktplatz 17)

Tickets im Rathaus (Tel. 09289-5043) zum Vorverkaufspreis von 18 Euro oder unter www.okticket.de