Stadt Schwarzenbach a.Wald

Schriftgröße:

Döbraberg-Radweg

Vom "Döbraberg" zum "Selbitztal" und zurück

Döbraberg-Radweg von Schwarzenbach a.Wald nach Naila

Auf einer Strecke von nahezu acht Kilometern folgt der asphaltierte Radweg der ehemaligen Eisenbahnstrecke Schwarzenbach a.Wald – Naila. Weit abseits von vielbefahrenen Autostraßen führt der Weg durch eine abwechslungsreiche Natur und stellt den Verbind-ungsweg vom Selbitztal-Radweg zum Radweg ins Tal der Wilden Rodach und weiter zum Maintalradweg dar.

Die Trasse schmiegt sich mit weiten Bögen in die Landschaft ein, durchquert schluchtenartige Gesteins-durchbrüche, lässt einen Baggersee mit smaragdgrünem Wasser an sich vorbeiziehen und überwindet einen Bach im tiefen Taleinschnitt auf einem meterhohen Bahndamm. Da und dort führt der Weg auch durch hochgewachsene Fichtenwälder, die einen beständigen Schutz vor Sonne und Wind geben. Doch schon an der nächsten Biegung überrascht der Verlauf des Weges mit herrlichen Fernblicken auf die Höhenzüge des Frankenwaldes.

Schon damals waren die Pioniere der Eisenbahnbauer bestrebt, die große Höhendifferenz zwischen Berg und Tal durch eine geschickte Streckenführung auf ein Minimum zu reduzieren. Kein Wunder also, dass man auch heute vom Fuße des Döbraberges auf sanftem Gefälle in die Niederungen des Selbitztales gelangen oder in der Gegenrichtung ohne allzu große Anstrengung den höchsten Berg des Frankenwaldes mit seinem Drahtesel erklimmen kann.

Die Fahrradstrecke ist für den Ausflug mit der Familie bestens geeignet. Wanderer und Spaziergänger nutzen den Radweg aber ebenso, weshalb Aufmerksamkeit geboten ist.

Der Einstieg in Schwarzenbach a.Wald befindet sich am ehemaligen ERBA-Gelände, Walter-Münch-Straße (Ortseingang Schwarzenbach a.Wald aus Richtung Döbra/Helmbrechts). In Naila findet man den Radweg-Einstieg auf Höhe der Einfahrt zum Einkaufscenter Kaufland. Von dort ist mittels einer Unterführung auch die gefahrlose Unterquerung der Bundesstraße B173 möglich. An der Strecke selbst sowie an den Einstiegspunkten finden sich Einkehrmöglichkeiten und nahegelegene Service-Points für Fahrradfahrer.


Von Mai bis Oktober kann außerdem der Fahrradbus "Frankenwald-Mobil" auf der Tälerlinie (Bad Steben - Kulmbach und zurück) von Radlern und Wanderern für die An- oder Abreise nach Schwar-zenbach a.Wald genutzt werden. Die Haltestelle befindet sich nur unweit vom Radweg-Einstieg.


Radroute 713351 - powered by Bikemap 

Winterspaziergang auf dem verschneiten Döbraberg-Radweg

Nach oben

Am Wegesrand ...

Entlang der Strecke wird es selten langweilig, denn hinter nahezu jeder Biegung eröffnet sich ein neuer Blick auf die Landschaft, das eine oder andere Bauwerk oder kleine und große Ansiedlungen:

Download
Google-Earth-Datei (.kmz)
Starten Sie zu einem 3-D-Flug über den Radweg

Feierliche Einweihung des Döbraberg-Radweges

Am 28.07.2010 wurde der neu geschaffene Radweg offiziell seiner Bestimmung übergeben. >>weiter<<