Stadt Schwarzenbach a.Wald

Schriftgröße:

Altstadtsanierung

Die Stadt Schwarzenbach a.Wald besitzt ein förmlich festgelegtes Sanierungsgebiet "Stadtkern", das mit seiner Bekanntmachung am 01.12.1998 gemäß § 143 Abs. 1 BauGB rechtsverbindlich ist.

Weiterhin wurde die Stadt 2004 in das Programm "Stadtumbau West" aufgenommen.

Hier einige Maßnahmen:

 

Entlastungsparkplatz an der Thiemitztalstraße

Nach dem Erwerb einer Industriebrache und deren Abbruch konnten an der Thiemitztalstraße eine Grünanlage und ein Entlastungsparkplatz errichtet werden. Außerdem war es möglich, eine Fußweganbindung Richtung Marktplatz herzustellen. Insgesamt wurden 46 Stellplätze geschaffen.

 

 

Nach oben

Neugestaltung der Hauptstraße mit angrenzenden Bereichen

In enger Zusammenarbeit mit dem Straßenbauamt Kronach (jetzt Staatliches Bauamt Bayreuth) wurde die Sanierung und Neugestaltung der Staatsstraße mit deren Seitenbereichen und Plätzen planerisch vorbereitet.


1. Bauabschnitt

Zusammen mit dem Abschnitt "Neugestaltung Georg-Hüttner-Platz" ist der Bereich bis zum Postplatz zu einem Bauabschnitt zusammengefasst worden. Als erster Finanzierungsabschnitt wurden die Flächen bis zur Einmündung der Philipp-Wolfrum-Straße neu gestaltet.


Weiterführung der Gesamtmaßnahme von der Einmündung Philipp-Wolfrum-Straße bis zum Postplatz:
Als eine erste Maßnahme im Rahmen des Stadtumbaus West wurde das baufällige Gebäude "Gasthof Post" abgerissen und die Fläche für eine Zwischennutzung hergerichtet.

 

2. Bauabschnitt

Im Jahr 2005 wurde der Bereich zwischen Georg-Hüttner-Platz und Alte Poststraße begonnen und ist zwischenzeitlich abgeschlossen.

 

3. Bauabschnitt

Die Weiterführung der Gesamtmaßnahme erfolgte in Richtung Stadtzentrum bis zum Alten Rathausplatz. Dieser Bauabschnitt wurde im Jahr 2008 fertiggestellt.

 

vorlesen
Foto-Dokumentation (PDF, 4.6 MB)

Nach oben

Bau eines Parkdecks

Das im Besitz der Stadt befindliche Anwesen Hauptstraße 61 an der Einmündung der Badstraße in die Hauptstraße war ungenutzt und sanierungsbedürftig. Das Haus stand leer und die Grünfläche war ungestaltet und ohne Nutzung.

Nach eingehender Prüfung aller Varianten zur Erhaltung des Gebäudes war eine wirtschaftliche Weiterverwendung ausgeschieden.

Daher wurde das Anwesen Hauptstraße 61 einschließlich seiner Nebengebäude abgerissen und auf der entstehenden Fläche ein zweigeschossiges Parkdeck mit vorgelagertem öffentlichen Aufenthaltsbereich errichtet. Das Parkdeck minimiert den vorhandenen Stellplatzmangel in der Hauptstraße und trägt dazu bei, ungeordnetes Parken und Halten im Straßenraum zu verhindern.

Zusätzlich wird die überdachte Fläche für Veranstaltungen und Feste genutzt.

Das Parkdeck wurde am 13.12.2006 fertiggestellt.

 

vorlesen

vorlesen
Fotodokumentation

Nach oben

Sanierung des ehemaligen Schulhauses Marktplatz 17

Das sanierungsbedürftige ehemalige Schulhaus ist Einzeldenkmal und liegt erhaben oberhalb des historischen Marktplatzes von Schwarzenbach a.Wald. Durch die Sanierung und Modernisierung sollen die Voraussetzungen für eine dauerhafte Nutzung und den langfristigen Erhalt des Gebäudes geschaffen werden.

Beabsichtigt ist, das Gebäude für die Nutzung von nicht konfessionellen Jugendveranstaltungen, von Vereinen, der VHS, Kleinkunst, Vortrag, Vorführung und sonstigen Veranstaltungen auszustatten. Hierzu werden die notwendigen Medien vorgehalten und ein Raum für bis zu 100 Personen ausgebaut.

Daneben wird eine Bedienstetenwohnung und Räumlichkeiten für die Friedhofsverwaltung vorgehalten. Der Außenbereich wird in das Gesamtkonzept integriert.

 

Sanierung des Daches und der Decke

Zunächst ist als 1. Bauabschnitt das undichte Dach saniert und die Hausschwammbekämpfung des Dachstuhls durchgeführt worden.

 

Sanierung der übrigen Geschosse

Als 2. Bauabschnitt wurde die Sanierung und der Umbau der übrigen Geschosse durchgeführt. Die Einweihung erfolgte am 18.06.2010.

 

 

vorlesen
Fotodokumentation

Nach oben